Fussball im Mittelalter

Welche Art Fussball im Mittelalter auf der britischen Insel gespielt wurde, lässt sich in der mittelenglischen Ortschaft Ashbourne noch heute nachempfinden: Jedes Jahr strömen am Faschingsdienstag  und Aschermittwoch Hunderte Menschen zusammen – zum , einer frühen Form des Fussballs, wie sie schon im 12. Jahrhundert gespielt wurde. Ein medizinballgrosser Ball wird in die Menschenmenge geworfen und los geht es. Regeln gibt es nur wenige. Die beiden Mannschaften dürfen so viele Spieler haben, wie sie wollen, gespielt wird acht Stunden lang, das Spielfeld ist mehrere Kilometer gross.

Fabio

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s